HAIN NATUR BÖDEN – PARKETT VERLEGEN

Hat Ihr Untergrund die notwendige „Belegreife“?

Wenn Ihr Bodenleger diese Frage stellt, sollten Sie wissen
was er damit meint.
Notwendige Voraussetzungen für den Untergrund
Die Verlegung des Parkettbodens erfordert einen ebenen,
trockenen, festen, rissfreien und glatten Untergrund.
Die notwendigen Voraussetzungen eines Untergrundes
sind in der Norm (VOB ATV DIN 18 356) beschrieben.
Der Parkettleger muss den Untergrund kontrollieren,
damit er sein Gewerk mangelfrei erstellen kann und die „Belegreife“
vorhanden ist. Ein Legen des Parketts vor Erreichen der
Belegreife würde die Wahrscheinlichkeit von späteren Schäden
deutlich erhöhen. Bei der Belegung von Heizestrichen mit Parkett
ist bereits in der Planungsphase eine Zusammenarbeit aller
Beteiligten besonders wichtig. Der Heizungsmonteur oder
Fachingenieur sollte von dem geplanten Einbau eines
Parkettbodens informiert werden.

Lesen Sie den ganzen Bericht.

Share